Veneers

Veneers

Der Begriff “Veneer” stammt aus dem englischen Sprachgebrauch und bedeutet übersetzt “Furnier”. So wie das Furnier eines Möbelstücks optisch veredelt, so fungiert das Veneer in der ästhetischen Zahnheilkunde.

Spektrum_Praxis_Dr_Clemens_OtterbachSchiefe oder auseinander stehende, verfärbte und unschöne Zähne erhalten durch Veneers eine perfekte Ästhetik. Dabei wird der Zahn hauchdünn beschliffen und das Veneer, eine hauchdünne und transparente Facette aus Keramik mit dem Zahn verklebt. Der spezielle Kunststoffkleber verleiht dem Gebilde eine sehr hohe Festigkeit, so dass die Funktionalität des Zahnes vollständig erhalten bleibt.

Das Veneer bietet im Gegensatz zur Krone den Vorteil, dass nur eine dünne Schicht, oftmals nur ein halber bis ein Millimeter, beschliffen werden muss.

Es wird ein Abdruck gefertigt, anhand dessen der Zahntechniker das Veneer anfertigt. Optisch werden die Veneers perfekt in Farbe und Form den Nachbarzähnen angeglichen. Zumeist ist ein Veneer optisch nicht von den Nachbarzähnen zu unterscheiden.